potemkinsches marketing bringt eben nur fringe-destruction

brotlos kunst, JUNGE! so haette das, was sich da seit freitag auf pro7 abspielt, mein alter trainer kopfschuettelnd abgetan. zugegeben, mich hats fasziniert, genause meine mademoiselle (wir waren sozusagen voll engaged) und umso enttaeuschter war ich, wie schwach dieser durchaus freshe ansatz letztlich umgesetzt wurde.

doch was ist passiert? gestern abend saß ich also vor der glotze und schaute unknown (nebenbe:i eine lustige analogie, denn der film ist gleichermaßen ambitioniert, bricht dann aber hinter der schoenen fassade grandios zusammen 4,5/10). waehrend der werbepause schaltet pro7 seine newsformat „newstime“ und fasznierte mit einer merkwuerdigen meldung: in den usa sei da ein kind geboren, welches unter einem mysterioesem gendefekt litte, das es derart schnell wachsen ließ, dass es schon waehrend der geburt mannesgroeße erreichte. gezeigt wurde ein „amateurvideo“, das arg nach professionalisiertem pseudo-dilettantismus roch. bereits in das ende der nachricht wurde ein promo-teaser fuer die neue mystery-serie „fringe“ eingeblendet. doch seht selbst

die unglaublich nachricht ließ mich genauso aufmerksam werden wie die etwas merkwuerdige sprache und auch der ungewoehnliche uebergang. als echter digitalista war das notebook natuerlich nicht weit und google noch naeher und so wurde ich schnell stutzig: die nachricht fand weltweit keinen einzug in die news, selbst twitscoop brachte nichts zutage.

damit war schnell klar, dass dies eine zwar zweifelhafte, aber zumindest mutig marketingidee war. doch dermaßen schwach umgesetzt tut sich pro7 keinen gefallen.  okay, der anfang hatte schon etwas wellseskes, denn ich war ernsthaft interessiert und unglaeubig und informierte mich aktiv fuer mehrere minuten. doch wer aus derartigem „engagement“ nichts macht, der tut sich keinen gefallen. das ding steht tatsaechlich im luftleeren raum. kein seo, das leute wie mich z.b. auf eine spannende teaser-site (bspw. sowas fuer walts warning) braechte. oder zumindest auf einen blog, ein youtube video, ne facebook oder studivz-gruppe… irgendwas. das ding ist schlichtweg in nichts integriert und bringt so auch nichts als verwunderungunverstaendnis, schimpf und schande.

die vermutung ist klar und die youtube-kommentare belegen sie:mit der aktion schaedigt pro7 einzig und allein seine news-marke „newstime“.

wenn man naemlich die voegel nur aufscheucht und dann irre herumflattern laesst, der bringt nichts als brotlose kunst daher.

*** UPDATE

mittlerweile ist auch eine pro7-stellungnahme (via DWDL) oeffentlich, in der – angesichts der durchaus ernstzunehmenden empoerung – geradezu fahrlaessig lapidar darauf hingewiesen wird, dass „fringe“ eben so auf diese art beworben wird. zack. adieu allerletztes quentchen glaubwuerdigkeit.

Getaggt mit , , , , ,

3 Gedanken zu „potemkinsches marketing bringt eben nur fringe-destruction

  1. markus sagt:

    Gestern wurde eine weitere Art dieser Werbung für „fringe“ mit Kampfschmetterlingen in New York gesendet.
    …man muss ja nicht alles glauben oder für wichtig erachten was im Fernsehen gezeigt wird😉

  2. flocane sagt:

    tja schon klar. fernsehen ist ein haufen mist. aber es geht ja darum, dass eine, okay, extrem boulevardeske informationssendung bzw. -marke fuer derartiges marketing missbraucht wird. waere das in der tagesschau passiert, der aufschrei waere furios gewesen und trotzdem ist der unterschied nur graduell.

    und dann noch derartig schlecht umgesetztes marketing.. da kann man eigentlich nurnoch den kopf gegen die wand schlagen.

    cheers

  3. […] mehr weit entfernt scheint. von der welt a.s., die weiland schon ganze titelseiten vertickten ueber pro7 news, die vom redaktionsinhalt nicht zu unterscheidende werbung in eigener sache fuer eine myst…, bis zur bild-aktion […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: